Donegal Duck

Donegal Duck ist das historische Abbild Donalds, welches in Schottland auf einer Burg lebt. In der ersten Donegal-Duck-Geschichte „Die gute alte Zeit“, welche am 1.Dezember 1975 in Italien und am 3.Juli 1979 in Deutschland erschienen ist, bekommt man den Eindruck, dass Donegal nur in Donalds Fantasy existiert doch schon bald stellt sich heraus, dass es Bücher und Sagen über diese Person gibt.

Die Donegal-Geschichten spielen zu der Zeit, als Wikinger England angriffen, plünderten und immer wieder tyrannisierten, also im 8. Jahrhundert.

Donegal lebt auf der Burg Angus, die auf der klippenreichen Küste Schottlands auf Felsen erbaut wurde. In den Donegal-Comics wird häufig von Kaledoniern (Caledonii) , der römischen Bezeichnung der Schottländer, gesprochen. Die genaue Lage der Burg ist nicht bekannt, allerdings weiß man, dass sie im Norden Schottlands liegt. Diese Burg macht einen mäuchtigen Eindruck, weil sie große Verteidigungsanlagen und Türme hat und von dicken Gemäuern umgeben wird. Allerdings ist die Burg von innen eher spartanisch eingerichtet. Das liegt auch hauptsächlich daran, dass Donegal nicht so viel Geld hat. Das Herzstück der Burg ist der große Innenhof, der oft als Treffpunkt gilt. Die Burg ist unterkellert und mit vielen Geheimgängen versehen, wo sich die Mannschaft verstecken kann.

Ansonsten ist die Burg Angus stilistisch der Romanik zuzuordnen, welches an den dicken Gemäuern und Rundbögen Fenstern gut zu erkennen ist. Die Mannschaft der Burg Besteht aus 6 Personen mit ihrem Anführer Donegal. Klein Kiran (oder kleiner Hupf) ist einer von denen und hat die Rolle als tollpatschiger und etwas dümmlicher Typ, dennoch scheint er Donegals bester Freud zu sein. Trotz seines Namens ist er riesengroß und stark. Ansonsten ist die Mannschaft ziemlich schwach und besteht hauptsächlich aus „Weicheiern“, außer Klein Kiran, den man mit Obelix (Asterix und Obelix) vergleichen kann. Selbst ihr Anführer Donegal ist nicht der mutigste und stärkste, obwohl er viel damit angibt und prahlt. Donegal hat ein weiches Herz, welches er aber nicht offen zeigen möchte.

Angrenzend an die Burg befindet sich ein kleiner Ort, in dem Lady Daisy wohnt. Donegal ist in Daisy verliebt und tut fast alles für sie, obwohl er manches nicht freiwillig macht. Daisy kann gut kochen, so dass sie sogar die kämpferischen Wikinger mit ihren Gerichten besänftigen kann.

Donegal hat im Deutschen viele Namen:
-Sir Donald McDuck
-Sir Donald McDubbel
-Sir Donnibold von Duckenburgh
-Duncan MacDonwald
-Donegal McDuck
-Sir Donegal McDuck

Donegal Duck Geschichten:
Die gute alte Zeit (Mickyvision 07/1979-07; Gaudenzio Capelli [Text])
Sir Donnibold von Duckenburgh und die wilden Wikinger (Micky Maus 12/1982 – 15/1982)
Das Amulett der Wikinger (Micky Maus 27/1994)
Allein unter Wikingern (Micky Maus 39/1995)
Künstler oder Kämpfer (Micky Maus Super Sommer Spaß; David Gerstein [Text])
Kampf um Burg Angus (DDSH 180)
Dem Tapferen schlägt keine Stunde (DDSH 199)
Unbesiegbar wie die Römer (LTB 346)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.